Nakova Logo

CBD gegen Schmerzen

dawn people woman hand

Wenn von Cannabis oder Hanf die Rede ist, denken viele an die weit verbreitete psychoaktive Eigenschaft der Pflanze. In den letzten Jahren ist jedoch auch die medizinische Wirkung von Cannabis immer gründlicher erforscht worden. Hierbei muss man zwischen den verschiedenen Inhaltsstoffen der Cannabispflanze unterscheiden. Zum einen gibt es den psychoaktiven Inhaltsstoff THC (Tetrahydrocannabinol). Zum anderen enthält die Cannabispflanze über 500 weitere nachgewiesene Inhaltsstoffe, die keinen Rausch verursachten. Einer der wichtigsten und vielseitig einsetzbaren Inhaltsstoffe ist das sogenannte CBD oder Cannabidiol. CBD erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit und wird unter anderem als Balsam, als Öl oder in Tropfenform angeboten. Auch CBD enthaltende Blüten werden verkauft und können so beispielsweise zu Tee weiterverarbeitet werden. Der Einsatz von CBD kann sehr vielseitig erfolgen, so können Cannabidiole beispielsweise ausgezeichnet bei Kopfschmerzen oder bei Regel –und Menstruationsschmerzen der Frau helfen. Warum CBD so gut einsetzbar ist, werden wir in diesem Text erläutern.

Dass Schmerzen nicht gleich Schmerzen sind, sollte jedem bewusst sein. Gerade Menschen, die unter chronischen Erkrankungen und Schmerzen leiden, wissen das nur zu gut. Die Pharmaindustrie bietet eine Vielzahl von Schmerzmitteln an, die teilweise jedoch heftige Nebenwirkungen verursachen und bei manchen Menschen trotzdem keine Linderung der Schmerzen zur Folge haben können. Deshalb greifen immer mehr Menschen auf alternative Schmerztherapien zurück. CBD-Öle  besitzen Studien zufolge schmerzlindernde Eigenschaften und sind dazu noch komplett natürlich und frei von Chemie.

Zunächst einmal ist es wichtig, zwischen den verschiedenen Arten von Schmerzen zu differenzieren. So gibt es etwa chronische und akute Schmerzen. Während akute Schmerzen von wenigen Tagen bis hin zu maximal 3 Monaten reichen, spricht man von chronischen Schmerzen, wenn die Beschwerden trotz Behandlung länger als 3 Monate andauern. Chronische Schmerzen sind meist auf ein sehr empfindliches Nervensystem zurückzuführen, wobei akute Schmerzen meist auf einem aktuellem und temporärem Problem basieren und mit der Einnahme von herkömmlichen Schmerzmitteln in den meisten Fällen gut zu kontrollieren sind.

Gerade Menschen, die mit chronischen Schmerzen zu kämpfen haben, werden von diesen Schmerzen in ihrer Lebensqualität häufig und stark eingeschränkt. Betroffene entwickeln mehrheitlich Routinen, um chronischen Schmerzen soweit als möglich mit ihrem Alltag kompatibel zu machen, sodass es sich aushalten lässt. Die dauerhafte Einnahme von Schmerzmitteln kann jedoch sehr gesundheitsschädlich sein, das Problem sollte deshalb in seinem Ursprung bekämpft und nicht nur die Folgen des Problems bewältigt werden.

Seit geraumer Zeit sind die positiven Wirkungen der Hanfpflanzen bestens bekannt.

Wie bereits erwähnt, steht hierbei vor allem eine Substanz im Vordergrund, das CBD.

Dieses dockt an die Rezeptoren des körpereigenen Endocannabinoid-Systems an. Vereinfacht dargestellt, sind diese Rezeptoren der Eingang zum Nervensystem des Menschen. Diese Eingänge sind aber nur mit den richtigen Schlüsseln zu öffnen, hierbei ähnelt das Cannabidiol den körpereigenen Rezeptoren so sehr, dass es an diese Rezeptoren andocken und seine positive Wirkung entfalten kann. So kann es unter anderem eine schmerzstillende Wirkung hervorrufen. Cannabidiol kann darüberhinaus angstlösend wirken, den Appetit anregen, die Stimmungslage positiv verändern und zu mehr innerer Ruhe und einem besseren Schlaf verhelfen.

CBD Produkte können mithilfeverschiedener Verfahren hergestellt werden. Am weitesten verbreitet und auch von uns verwendet ist hierbei das Verfahren mittels der sogenannten CO₂-Extraktion, ein schonendes Extraktionsverfahren, bei dem das volle Pflanzenspektrum (Phytocannabinoide, Terpene und Flavonoide) enthalten bleibt. Alle unsere Produkte unterliegen hierbei den höchsten Qualitätsstandards.  

CBD-Öl hat den großen Vorteil, dass es weder zu einer Überdosis kommen kann, noch die Möglichkeit besteht, davon abhängig zu werden. Dies ist ein großer Unterschied zu herkömmlichen Schmerzmedikamenten, da diese, bei zu langfristiger Einnahme den sogenannten Phantomschmerz hervorrufen können.  

Betroffene von chronischen Schmerzen berichten von einer ausgezeichneten Wirkung sowie davon, dass ihre Lebensqualität nach der Einnahme von CBD-Öl wieder deutlich gesteigert werden konnte. CBD enthaltende Produkte sind rezeptfrei in Apotheken und im Einzelhandel erhältlich und durch die nicht vorhandenen Nebenwirkungen für alle, die an chronischen Erkrankungen leiden definitiv einemögliche natürliche Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln. Es sei dennoch angemerkt, dass CBD kein Wundermittel ist, sondern eine geeignete therapeutische Option darstellen kann. Bei chronischen Erkrankungen sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden. Gerade, bei ernsthaften Erkrankungen wie etwa Krebs oder Parkinson, sollte man sich nie allein auf alternative Medizin verlassen und auch eine reine Selbsttherapie sollte nicht stattfinden. Für all jene, die jedoch im Rahmen ihrer Schmerztherapie neben der Schulmedizin nach alternativen und natürlichen Produkten suchen, kann CBD eine nebenwirkungsfreie und natürliche Alternative darstellen. Alle von uns angebotenen CBD-Produkte unterliegen hohen Qualitätsstandard und enthalten nur einen verschwindend geringen Anteil an THC. So ist es möglich einen Rausch zu 100 % auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

cbd tropfen

Wie wirken CBD Tropfen?

In diesem Artikel werden wir dir alles rund um das Thema CBD Tropfen erklären und wie sie sich auf deinen Körper auswirken können. Sicherlich hast

Mehr »